Messschieber.jpg

Standardisierung

Bevor ein Produkt auf einen fremden Markt gelangt, muss es zahlreiche Prüfungen und Korrekturen durchlaufen, die sich an internationalen Normen und Regeln orientieren. Hinzu kommt die Anpassung an lokale Sicherheitsvorschriften und Gesetze. Viele der Standards dienen der Vereinfachung der Handelsbeziehungen. Noch wichtiger sind jedoch die Regeln, die zur Sicherheit der Produktnutzer dienen.

Besonders für Unternehmen außerhalb von Europa ist die Vielzahl an Gesetzen, Normen und Richtlinien zunächst unübersichtlich, die Recherchearbeit aufwändig. Reglementierungen bieten jedoch auch die Chance, Fehler bei der Markteinführung zu vermeiden.

Um sicher zu gehen, dass das Produkt den einschlägigen Richtlinien entspricht, sind die folgenden Schritt erforderlich:

  • Auffinden der Normen und Gesetze, die auf das Produkt zutreffen.
  • Sichten der Normen und Gesetze, die für das gewünschte Absatzgebiet zutreffen.
  • Auswertung der zutreffenden Aussagen in den einschlägigen Normen und Richtlinien.
  • Prüfen, ob das Produkt die einschlägigen Regeln erfüllt und Erstellung einer Risikoanalyse durch die Entwicklungsingenieure.
  • Dokumentation der Arbeitsschritte bei Entwicklung, Risikoanalyse und Test.

So werden Normen und Gesetze von Hürden zu hilfreichen Stützen bei der Markteinführung Ihres Produktes. Sie haben die Sicherheit, dass Ihre Produkte niemanden gefährden und den Gebrauchsgewohnheiten der Anwender entsprechen. So schützen Sie sich selbst vor Absatzschwierigkeiten und Regressansprüchen.

Wir unterstützen Sie bei der Recherche zu Normen und Richtlinien. Wir moderieren Ihre Risikoanalyse und kümmern uns darum, dass Ihre Entwicklungsunterlagen alle formellen Ansprüche Ihres Absatzgebietes erfüllen.